Fortsetzung folgt ...

... komme grade aus dem Ort. Musste ja meinen Einkauf heute nachmittag erledigen, da wir ja morgen nicht da sind.

Erste Anlaufstelle: Der Pfennig-Discounter *ggg*. Die Kassiererin erzählte, das ihre Kollegin vom Nachbarort (2km) bis zum Markt 4 x kontrolliert wurde. Es ist zwar die offizielle Verbindung zwischen dem Ortsteil und der Stadt, aber auch ein Schleichweg, wenn z. B. mal wieder die Autobahn dicht ist.

Zweite Anlaufstelle: Die Post. Draußen hing ein Plakat, das mir gut gefällt:

N....

AUFM-

ÄRSCHE

STOPPEN!

Und zwar genauso geschrieben ;-)

Dritte Anlaufstelle: Die Reinigung. Freitag nachmittag und Samstag geschlossen. Die beiden benachbarten Ladenbesitzer standen draußen und meinten nur, das sie das richtige machen würde. Die Inhaberin ist Türkin.

Auf dem Weg von der Reinigung zum Supermarkt viele Polizeiautos und wieder mal "Kindergarten-Cops"! Ich weiß nicht ob sie die direkt von der Polizeischule holen. Überall Straßensperren aufgebaut, die Straße (Hauptweg der Demo) und die dortigen Häuser bunt geschmückt.

Da die Demo der Guten immer noch verboten ist, wurde für heute nachmittag etwas ins Leben gerufen. Was konnte ich bis jetzt noch nicht in Erfahrung bringen. Ab 17 Uhr soll es losgehen, daher das große Polizeiaufgebot. Morgen werden wahrscheinlich noch die Berittenen kommen, die waren bisher immer dabei. Ich bin froh, das sich Niedersachsen gegen die Abschaffung entschieden hat (nicht wie NRW).

13.8.10 15:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung